Unser Kampf gegen die Folgen von Kinderarmut

CHILDREN Mittagstisch
CHILDREN Entdeckerfonds

Über unser bundesweites Netzwerk von knapp 60 Partnereinrichtungen erreichen wir von Armut betroffene Kinder in ganz Deutschland. 

Die CHILDREN Partnereinrichtungen liegen in Brennpunkt-Stadtteilen und versorgen so gezielt die armen Kinder, die unsere Unterstützung brauchen. Die Einrichtungen sind auf die spezifischen Bedürfnisse sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher ausgerichtet. Sie geben ihnen Geborgenheit, ermöglichen ihnen eine gesunde Ernährung und unterstützen sie dabei, ihre Potentiale zu entfalten.

 

Unsere Förderung kommt direkt den Kindern zu Gute:

  • Bei den CHILDREN Mittagstischen erhalten die Kinder und Jugendlichen jeden Tag ein warmes Essen. Sie lernen gemeinsam zu kochen, bewusst einzukaufen und nehmen die Mahlzeiten im familiären Umfeld zu sich.
  • Mit dem CHILDREN Entdeckerfonds fördern wir die Mobilität und die Alltagskompetenzen der Kinder, und ermöglichen ihnen somit neue Erfahrungen jenseits ihrer durch Armut eingeengten Welt. Diese Erlebnisse machen Mut, stärken das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und eröffnen neue Perspektiven.
  • Außerdem bietet die CHILDREN Partnerförderung den Einrichtungen Möglichkeiten zum gegenseitigen Lernen, für fachliche Impulse und Fortbildungsangebote. So sind die Fachkräfte noch mehr in der Lage, die Lebenssituation und die Zukunftschancen der Kinder und Jugendlichen nachhaltig zu verbessern.

 

 

Kinderarmut in Deutschland

In Deutschland ist fast jedes 5. Kind von Armut* betroffen. Obwohl wir zu den reichsten Ländern der Welt gehören, wachsen hierzulande 2,6 Millionen Kinder in Armut auf. Die Folgen für ihr Leben und ihre Zukunftschancen sind gravierend. Um den betroffenen Kindern zu helfen, brauchen wir Ihre Unterstützung!

Armut belastet und überfordert. Vieles, was in Deutschland heute zu einem gelungenen Aufwachsen gehört, ist für arme Kinder unerreichbar. Sich gesund ernähren zu können, die Heimatstadt entdecken, beim Lernen unterstützt werden oder ein Kinobesuch  das und vieles mehr bleibt in Armut aufwachsenden Kindern verwehrt. Ihre Teilhabe am Leben ist eingeschränkt, weil die Eltern finanziell oder auch persönlich überfordert sind und weil das Umfeld arme Kinder und Jugendliche ausgrenzt. Dies macht sie zu Außenseitern der Gesellschaft. 

 

Besonders schlimm ist die Tatsache, dass Armut auch Auswirkungen auf die Bildungs- und Zukunftschancen der Kinder hat. Sie können ihr Potential nicht entfalten, haben geringe Entwicklungsmöglichkeiten und durch die fehlende Förderung kaum Aussicht auf ein produktives und selbstbestimmtes Leben.

 

Dank Ihrer Hilfe kann sich CHILDREN seit vielen Jahren für die betroffenen Kinder und Jugendlichen einsetzen und mit Ihrer anhaltenden Unterstützung die Folgen von Kinderarmut bekämpfen!

 

*Quelle: Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung

Unser Förderansatz

Unsere Vision ist es, dass in Zukunft nicht die Armut der Eltern entscheidend dafür sein wird, wie gesund oder krank ein Kind ist, welche Schule es mit welchem Erfolg besucht oder welchen Beruf es später ergreift. CHILDREN setzt sich dafür ein, dass alle Kinder unabhängig von ihrem sozialen Hintergrund Entwicklungschancen erhalten und wahrnehmen können!

Um mit unserem Programmbereich CHILDREN Entdecker genau die Kinder zu erreichen, die unsere Unterstützung am meisten brauchen, engagieren wir uns in Brennpunkt-Stadtteilen, in denen sich Armut konzentriert. Dort arbeiten wir langfristig mit einem festen Kreis von sozialen Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit zusammen, die von uns fachlich und finanziell gefördert werden.

 

Bei der Auswahl unserer Partnereinrichtungen achten wir auf die hohe Qualität und Beständigkeit der Betreuung. Es ist unser Anliegen, dass sozial benachteiligte Kinder bei uns neben gesunder Ernährung und Entdeckeraktivitäten besonders Geborgenheit und Zuflucht finden. Im Fokus steht für CHILDREN dabei immer, die Kinder aktiv zu beteiligen, damit sie spielerisch Neues lernen. Das macht ihnen Mut, schenkt Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und stärkt ihre Entwicklung.

 

Unsere Förderprogramme entwickeln wir gemeinsam mit den Partnereinrichtungen beständig weiter. So stellen wir sicher, dass wir nur da fördern, wo es einen Bedarf gibt, und dass unsere Förderung direkt bei den Kindern ankommt.