Kinder entscheiden: Sitzung des Kinderbeirat München

 

Warum sollten nicht auch Kinder bei Entscheidungen, die sie etwas angehen, mitbestimmen? Die Münchner Kinderhilfsorganisation Children for a better World e.V. (kurz: CHILDREN) gibt Kindern eine Stimme. Im CHILDREN Kinderbeirat entscheiden Kinder und Jugendliche eigenständig über die finanzielle Förderung von Kinderhilfsprojekten. So auch am vergangenen Donnerstag, den 07.06.2018. In dieser Sitzung bewilligten die jungen Beiräte 5.000 Euro für soziale Projekte.

München, 11. Juni 2018: 18 Kinder im Alter von zehn bis 17 Jahren haben sich zur Kinderbeiratssitzung in München, im Lichtblick Hasenbergl, zusammengefunden. Es gab fünf Projektanträge zu begutachten und die Kinder haben alle ausführlich diskutiert und abgewogen. Am Ende des Tages waren sich alle einig: Auf vier Anträge, davon zwei Inlands- und zwei Auslandsprojekte, haben die Kinder 5.000 Euro verteilt.

Die Anträge kamen aus verschiedenen Projekten, die sich zum Ziel gesetzt haben, Kindern in Not zu helfen. So ist sichergestellt, dass die Kinder einen Bezugspunkt zu den Projekten haben. Die Entscheidung war nicht einfach: Von einem Projekt in Benin, das Kinder in Lebensgefahr zu retten versucht, über ein Projekt in München, welches Kindern Sport- und Spielgeräte ermöglicht, war alles dabei. So große Probleme abzuwägen fordert Eigeninitiative und gründliches Nachdenken. Viele der Kinder und Jugendlichen engagieren sich schon lange und entdecken immer wieder, wie wichtig ihre Beteiligung ist: „Wenn man lange dabei war, bekommt man einen Überblick: Man lernt mit der Zeit, besser einzuschätzen. Gerade die Entscheidung zwischen Projekten im In- und Ausland ist dabei so schwierig. Im Ausland sind die Probleme ja oft noch mal krasser“, erzählt Carolina (16), die seit vier Jahren im Kinderbeirat sitzt.

Soziale Probleme zu erkennen und einen Lösungsansatz zu finden ist eine wichtige Herausforderung, der sich auch schon Kinder stellen können. Deshalb ermöglicht CHILDREN Kindern in sechs Kinderbeiräten deutschlandweit (darunter auch im Kinderbeirat München) ihr Recht auf Beteiligung. Denn gemäß der UN Kinderrechtskonvention haben Kinder ein Recht darauf, in Angelegenheiten mitzusprechen, die sie selbst berühren. Das Ziel des Kinderbeirats ist es, die Kinder für gesellschaftliche Missstände zu sensibilisieren und sie gemeinsam erarbeiten zu lassen, wie man helfen kann. Denn wer sich als Kind schon früh engagiert, bleibt meistens auch ein Leben lang dabei.

Hintergründe zu CHILDREN

Children for a better World e.V. ist eine spendenfinanzierte Kinderhilfsorganisation mit Sitz in München. Die Organisation wurde 1994 von Gabriele Quandt und Dr. Florian Langenscheidt gegründet und verfolgt zwei Anliegen: In deutschen Brennpunkt-Stadtteilen setzt sich CHILDREN gegen die Folgen von Kinderarmut ein. Zudem fördert CHILDREN engagierte Kinder und Jugendliche, die mit ihren eigenen Projekten Menschen in Armut, Krankheit und Not unterstützen. Der CHILDREN Kinderbeirat ist seit Gründung ein festes Organ des Vereins und ermöglicht Kindern ihr Recht auf Partizipation. CHILDREN wurde mit wichtigen Preisen ausgezeichnet, wie dem PwC Transparenzpreis, dem Deutschen Stifterpreis, dem Preis des Westfälischen Friedens und einem Spitzenplatz bei der Stiftung Warentest.

 Kinderbeiratsmitglieder bei der Abstimmung

Kinderbeiratsmitglieder bei der Abstimmung

 Die jungen Beiräte bei der Diskussion

Die jungen Beiräte bei der Diskussion

 Die Entscheidung um die finanzielle Förderung

Die Entscheidung um die finanzielle Förderung

 Vorstellung der Förderanträge

Vorstellung der Förderanträge

Cornelius Nohl